Verdienen Profifussballer das was sie verdienen?

Über wenig sind sich Fussballfans so einig wie darüber, dass die Gehälter im Profifussball viel zu hoch sind. Gerade nach schlechten Spielen wird gerne über die “Scheiß Millionäre” geschimpft, die keine Leistung bringen und sich auf ihrem Geld ausruhen. Nutzen wir den heutigen letzten Spieltag der Fussballbundesligasaion 2016/2017 um der Frage nachzugehen, ob die Gehälter im Profifussball wirklich so abstrus hoch und ob die Spieler diese wirklich wert sind.

Fussballspieler auf einem Fussballplatz in dunklen unter Flutlicht

Regelmässig hört man von Spitzenspielern die alleine durch ihr eigentliches Gehalt und Prämien pro Jahr zweistellige Millionenbeträge verdienen. Gleichzeitig regen sich jede Woche Fans einer anderen Fussballmannschaft auf, dass die Spieler viel zu viel verdienen und überhaupt keine Leistung bringen. Bevorzugt dann, wenn die eigene Mannschaft verloren hat.

Womit kann aber der durchschnittliche Profifussballspieler pro Jahr an Gehalt und Prämien rechnen? Um das auszurechnen nehmen wir den DFL Report 2017. In ihm stehen die Gesamteinnahmen und Ausgaben aller Teams der 1. und 2. Bundesliga.

Weiterlesen

Buchblogger brauchen Ethik

Im letzten Jahr wurde immer wieder darüber diskutiert, dass Buchblogger sich professionalisieren sollen. Dazu zählen unter anderem solche Sachen wie Aufbau von Reichweite, die Pflege der Social Media Kanäle, das regelmäßige und sinnvolle Bloggen ohne größere Pausen, die korrekte Rechtschreibung, das Befolgen von Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung, ein rechtsicheres Impressum und die Erstellung eines Media Kits um Partner aus der Wirtschaft besser auf sich aufmerksam zu machen.

Was meiner Meinung dabei nahezu komplett vergessen wurde ist das Befolgen einer gewissen Ethik beim Bloggen über Bücher, ähnlich dem bekannten Pressekodex für Journalisten. Zur Erinnerung: Ethik sind alle sittlichen Normen, auf denen verantwortungsvolles Handeln fußt. Buchblogger sollten sich beim Schreiben vor allem an 2 Prinzipien orientieren: Ehrlichkeit und Transparenz. Über diese Punkte wurde in der Blogosphäre schon öfter diskutiert, aber was heißt das im speziellen für Buchblogger?

Transparenz

Weiterlesen