Alles Gute zum Muttertag oder Kommentar-Spam erkennen und vermeiden

Ihr kennt Spam-Kommentare? Klar kennt ihr diese, denn egal wie gut ihr den Spamfilter in eurem Blog konfiguriert ein paar werden immer durchrutschen und müssen dann per Hand aussortiert werden. Ihr denkt dabei sicher zuerst an irgendwelche russischen oder chinesischen Texte die niemand versteht. Alternativ an Spam der Werbung für Viagra oder andere Arzneimittel machen will. Aber kennt ihr auch die anderen Arten von Spam in euren Kommentaren? Die viel perfideren?

Warum spammen die eigentlich?

Spam-Kommentare folgen so gut wie immer kommerziellen Interessen. Wie beim bekannten Spam per E-Mail enthalten diese mindestens einen Link zu einer externen Seite. Im besten Fall steckt dahinter eine Seite auf der man das Produkt (etwa das bekannte Viagra oder Nachahmungen) bestellen kann. Im schlimmsten Fall steht da ein Link zu einer Webseite mit einem Trojaner der Schwachstellen im Browser ausnutzt und Schadsoftware auf dem Computer installiert, wenn man die Webseite besucht. Weiterlesen

Buchblogger brauchen Ethik

Im letzten Jahr wurde immer wieder darüber diskutiert, dass Buchblogger sich professionalisieren sollen. Dazu zählen unter anderem solche Sachen wie Aufbau von Reichweite, die Pflege der Social Media Kanäle, das regelmäßige und sinnvolle Bloggen ohne größere Pausen, die korrekte Rechtschreibung, das Befolgen von Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung, ein rechtsicheres Impressum und die Erstellung eines Media Kits um Partner aus der Wirtschaft besser auf sich aufmerksam zu machen.

Was meiner Meinung dabei nahezu komplett vergessen wurde ist das Befolgen einer gewissen Ethik beim Bloggen über Bücher, ähnlich dem bekannten Pressekodex für Journalisten. Zur Erinnerung: Ethik sind alle sittlichen Normen, auf denen verantwortungsvolles Handeln fußt. Buchblogger sollten sich beim Schreiben vor allem an 2 Prinzipien orientieren: Ehrlichkeit und Transparenz. Über diese Punkte wurde in der Blogosphäre schon öfter diskutiert, aber was heißt das im speziellen für Buchblogger?

Transparenz

Weiterlesen