Bibis Bruder ist zurück – schrecklicher als je zuvor!

Erinnert ihr euch noch an Bibi Blocksberg kleinen Bruder Boris? Diesen nervigen Typen, der die „leckeren“ Hexengerichte von Mutter Barbara nicht essen mochte und auch hexen können wollte? Der der irgendwann an die Nordsee geschickt wurde um seinen Husten auszukurieren? Falls nicht, dann nicht schlimm, denn auch die gesamte Familie Blocksberg scheint ihn komplett vergessen zu haben. Wie sonst ist zu erklären, dass in über 100 weiteren Folgen kein Wort über ihn verloren wird?

Aber das hat sich jetzt geändert! Dank des Journalisten und Autors Jens Wiesner. Dieser veröffentlicht seit Anfang April kapitelweise das Manuskript zur Hörspielfolge 666 „Boris rächt sich“. In ihr durchlebt die Familie Blocksberg eine beispiellose Pechsträhne. Besen Baldrian ist verschwunden, Vater Bernhard wird entlassen und Bibi findet geheimnisvolle Postkarten im Keller. Das alles scheint mit einem geheimnisvollen Boris zusammenzuhängen an den sich aber niemand erinnern kann.

Für alle Bibi Blocksberg Fans da draußen ist das Fanhörspiel ein riesiger Spaß. Die Sprechweise der Charaktere ist fast ideal getroffen, so dass im Kopf sofort die Stimmen der alten Sprecher auftauchen und den Text zum Leben erwecken.

Das einzige was ich zu kritisieren habe ist, dass es noch nicht fertig ist und man auf die Folter gespannt wird wie es weitergeht. Eine weitere Szene erscheint etwa alle 1-2 Tage und entspricht vom Umfang etwa einer Szene in den Hörspielen. Nicht viel, aber es lohnt sich.

Das gesamte Hörspiel findet ihr im Netz unter http://www.borisrächtsich.de/ oder
https://readymag.com/jenswiesner/borisraechtsich/