Ankündigung SEO-Sunday

Ich weiß, für viele ist SEO ein rotes Tuch, denn sie sind genervt durch die ständigen E-Mails von irgendwelchen Firmen die einen groß raus bringen wollen. Firmen die einem ständig anbieten die eigene Webseite zu analysieren. Firmen die einen damit zuspammen.

Alternativ schreiben einem auch andauernd irgendwelche Leute an, dass man sich doch gegenseitig verlinken könne. Oder die netten Anfragen, ob man nicht einen Artikel bei sich einstellen könne und dafür irgendwo auch einen Link von denen herbekommt und das ja ganz toll für beide Seiten wäre und alle dadurch bei Google viel höher in den Suchergebnissen auftauchen würden.

Ja… das nervt! Wahnsinnig.

Trotzdem ist SEO oder Suchmaschinenoptimierung an sich nichts Schlechtes. Schließlich dient SEO nur dazu, dass die eigenen Texte für möglichst viele, oder wenigstens einige bestimmte Suchbegriffe möglichst weit oben auftauchen. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass man „erlaubtes“ SEO anwendet und kein sogenanntes Blackhat SEO mit dem man stets riskiert von Google & Co. aus dem Index geworfen zu werden.

Was man davon hat? Naja, die eigenen Texte werden vor allem öfter gelesen und die Webseite häufiger besucht.

Was hat das ganze mit dieser Seite zu tun?

Auf dieser Seite will ich in den nächsten Wochen regelmässig vorstellen, welche Aktionen man in einem Buchblog durchführen kann, um erlaubtes SEO durchzuführen. Natürlich kann man das vielfältig auch an anderen Stellen nachlesen. Dazu gebündelt und auf einmal.

Allerdings möchte ich an Beispielen mit den hier veröffentlichten Artikeln zeigen wie man mit kleinen Stellschrauben möglicherweise große Erfolge haben kann. Des weiteren will ich beschreiben, auf was man achten sollte und in welche Fettnäpfchen man treten kann.

Das ganze dann quasi als Live-Experiment neben den „normalen“ Beiträgen die ihr hier finden könnt.

Wünsche? Vorschläge?

Gibt es bei euch irgendwelche Wünsche oder Vorschläge auf was ich dabei besonders achten soll? Gibt es Fragen zu speziellen Themen? Gibt es vielleicht sogar Vorschläge zu Begriffen die wir versuchen sollen bei Google groß rauszubringen?

Ich bin gespannt was passieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.