Heia, Walpurgisnacht! 60 Jahre “Die kleine Hexe”

Buchcover: Die kleine Hexe von Ottfried Preußler“Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist ja für eine Hexe noch gar kein Alter.” So beginnt Ottfried Preußlers Kinderbuchklassiker “Die kleine Hexe”, das dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Grund genug zur heutigen Walpurgisnacht erneut einen Blick hineinzuwerfen.

Worum geht es?

Die kleine Hexe ist einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, was zwar alt klingt, aber im Vergleich zu anderen Hexen noch sehr jung ist. Sie lebt zusammen mit ihrem Raben Abraxas in einem kleinen Hexenhaus in einem Wald und verbringt ihren Tag mit fleißigem Lernen von Hexensprüchen aus ihrem Hexenbuch.

Wie gern würde sie einmal zur Walpurgisnacht mit dem anderen Hexen auf dem Blocksberg tanzen, aber leider ist sie dafür noch viel zu jung und die anderen Hexen würden sie bestrafen, wenn sie sie dort erwischen würden. Das weiß die kleine Hexe auch und trotzdem macht sie sich auf den Weg und tanzt dort im wilden Treiben mit. Weiterlesen