Rezension: »Der Bücherdrache« von Walter Moers

Es war einmal ein Comic-Zeichner, der mit seinen Illustrationen einige Achtungserfolge errang und relativ bekannt wurde. Dann wurde aus dem Comic-Zeichner ein Schriftsteller, aus den Achtungserfolgen wurden Bestseller und, obwohl er so gut wie nie in der Öffentlichkeit auftrat, aus dem Zeichner und Schriftsteller ein gefeierter Star. Doch dann brachte er sein erstes von der Kritik zerrissenes Buch auf den Markt … und da fing die Tragödie an.

Die aktuelle Episode dieser Tragödie trägt den Namen »Der Bücherdrache« und erschien am 25.03.2019 im Penguin Verlag. Auf 192 Seiten wird dem Leser wieder eine durch Walter Moers übersetzte Geschichte von Hildegunst von Mythenmetz, dem größten Schriftsteller des fiktiven Kontinents Zamoniens, präsentiert. Aber was heißt 192 Seiten? 12 Seiten davon sind Graphic Novel, 26 Seiten Leseprobe sowie Werbung am Ende. Dazu viele Zeichnungen (über die ich mich aber gar nicht beschweren will), so dass am Ende vielleicht etwas mehr als die Hälfte der Seiten die eigentliche Handlung bilden.

Worum geht es?

Wie fasst man einen Text zusammen, ohne zu viel zu verraten bei einem Buch das sich in 5 Sätzen zusammenfassen lässt? Leider ist das mit den 5 Sätzen auch nicht übertrieben, aber versuchen wir es mal.
Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke für die es jetzt wohl zu spät ist: Das LEGO Ideas Pop-Up Buch

Pop-Up-Bücher sind wahrscheinlich eher so ein amerikanisches Ding. Jedenfalls früher, als ich noch klein war. Ich kann mich nämlich nur an ausländische Filme oder Serien erinnern in denen diese vorkamen, aber: Hammer, was sahen die cool aus! Man schlug eine Seite auf und dort baute sich vor einem eine kleine Szenerie auf. Ein ganzes Haus etwa. Oder eine Wüste mit Palmen. Dort waren nicht nur Buchstaben, nein es entstand eine Bühne. Oft konnte man sogar etwas darin bewegen oder herausziehen, was dem Ganzen sogar noch mehr Leben einhauchte.

Und genau so etwas gibt es seit Anfang November auch von LEGO. Ein Pop-Up-Buch mit 2 austauschbaren Märchenszenerien: „Rotkäppchen“ sowie „Hans und die Bohnenranke“ mit der Set-Nummer 213315. Aber wer die LEGO-Community kennt wird sich nicht wundern, dass schon weitere Märchenszenen von Fans  entwickelt wurden.

Weiterlesen

Das schönste Bilderbuch von dem du wahrscheinlich noch nie gehört hast

Du kennst die Sesamstraße? Du kennst Ernie, Bert, Krümelmonster, Elmo und den guten alten Grobi? Ich bin mir sicher das tust du. Aber kennst du auch die vielen anderen Dinge die rund um die Sesamstraße erschienen sind? Damit meine ich nicht die merkwürdigen Kuscheltiere, wie die bekannten Kitzel-mich-Ernie, bzw. Elmo, sondern die Bücher. Um ganz genau zu sein ein ganz bestimmtes Buch: „Das Monster am Ende dieses Buches mit dem lieben, alten, struppigen Grobi“.

Zuerst aber etwas das ich sehr schade finde: Du wirst wahrscheinlich keine deutsche Version des Buchs finden. Höchstens mit etwas Glück in einem Antiquariat oder zu sehr hohen Preisen im Online-Handel von mehr als 30€. Jetzt aber das positive: Die englische Version bekommst du zu einem kleinen Preis von etwa 5€.

Nachdem das gesagt wurde kommen wir aber zum eigentlichen Buch. Worum geht es da? Das Buch ist wie du leicht sehen kannst ein Bilderbuch für Kinder im Alter von etwa 1-5 Jahren. Hauptperson ist Grobi (im englischen Grover) der uns beschützen will, denn: am Ende des Buches wartet ein Monster auf uns!

Weiterlesen

Joe B.: Check24 hat mein Leben zerstört!

Kredite, Versicherungen, Handyverträge. All dies schloss Familienvater Joe B. in den letzten Monaten über die Internetplattform Check24 ab. Aber nicht einmal, sondern immer und immer wieder in der Hoffnung Geld zu sparen. Das Ergebnis: mehrere hunderttausend Euro Schulden, eine zerrüttete  Ehe und ein Haus vor der Zwangsversteigerung.

„Es war wie eine Sucht.“ Diesen Satz hört man oft von Joe B. Joe B. war jedoch nie drogenabhängig. Alkohol trank er wenn dann immer nur in Maßen und „bis auf einen Zug im Alter von 16 Jahren“ griff er auch nie zur Zigarette. Joe B.s Sucht war eine andere. Er war süchtig nach Angeboten in Onlinevergleichsportalen.

Joe B., einst stolzer Familienvater während unseres Gesprächs.

„Angefangen hat alles damals, als ich nach einer günstigen KFZ-Versicherung für das Auto meiner Frau gesucht habe.“ Joe erklärt uns mit wenigen Worten was er damals getan hat. Am Computer zeigen will er es uns auf keinen Fall, die Rückfallgefahr wäre zu groß. „Ich musste nur ein paar Daten eintragen und mir wurden direkt die günstigsten Versicherungen angezeigt. Es war kaum zu glauben, aber angeblich würden wir dadurch über 300 Euro im Jahr sparen. Das war zu gut um wahr zu sein.“ Es sind Momente wie diesen in denen man erahnt, wie dieser Mann damals fest im Leben stand. Joe berichtet weiter von den Gesprächen mit seiner Frau. Ihrer Skepsis. Solche Summen wären unmöglich einzusparen, schließlich hatten sie die Versicherung von ihrem damaligen Stammversicherungsvertreter vermittelt bekommen und der wüsste doch am besten von den Bedürfnissen der Familie mit ihren 2 Kindern.

Weiterlesen

In den nächsten Tagen keine Kommentare

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

leider haben uns die Spammer in den letzten Tagen extrem aufs Korn genommen und zum Teil wurden mehr als 100 Spam-Kommentare unter den Beiträgen gepostet, die auch nicht vom Antispam-Tool erkannt wurden.

Aus diesem Grund bleibt die Kommentarfunktion im Blog für die nächsten paar Tage deaktiviert. Sobald der Fehler im Tool erkannt wurde werden die Kommentare natürlich wieder aktiviert.

Die bisherigen Kommentare sind natürlich nicht verloren, sondern werden dann auch wieder an ihrem alten Platz erscheinen.

Viele Grüße
Holger

Alles Gute zum Muttertag oder Kommentar-Spam erkennen und vermeiden

Ihr kennt Spam-Kommentare? Klar kennt ihr diese, denn egal wie gut ihr den Spamfilter in eurem Blog konfiguriert ein paar werden immer durchrutschen und müssen dann per Hand aussortiert werden. Ihr denkt dabei sicher zuerst an irgendwelche russischen oder chinesischen Texte die niemand versteht. Alternativ an Spam der Werbung für Viagra oder andere Arzneimittel machen will. Aber kennt ihr auch die anderen Arten von Spam in euren Kommentaren? Die viel perfideren?

Warum spammen die eigentlich?

Spam-Kommentare folgen so gut wie immer kommerziellen Interessen. Wie beim bekannten Spam per E-Mail enthalten diese mindestens einen Link zu einer externen Seite. Im besten Fall steckt dahinter eine Seite auf der man das Produkt (etwa das bekannte Viagra oder Nachahmungen) bestellen kann. Im schlimmsten Fall steht da ein Link zu einer Webseite mit einem Trojaner der Schwachstellen im Browser ausnutzt und Schadsoftware auf dem Computer installiert, wenn man die Webseite besucht. Weiterlesen

Ich könnte kotzen

Es kotzt mich an, es nervt mich, es regt mich auf und man könnte sogar sagen es stört mich ganz gewaltig. Noch mehr kotzt mich der momentane Zustand und vor allem nervt es mich, dass dieser so lange bereits bekannt ist und nichts dagegen gemacht wird! Aber am allermeisten kotzt es mich an, dass ich an all diesem alleine Schuld bin.
Wüste Sad Face
Mittlerweile besteht dieser Blog seit über 2 Jahren und in diesen wurden inklusive diesem bislang insgesamt 75 Beiträge veröffentlicht. Das macht im Durchschnitt 0,7 Beiträge in der Woche. Noch schlimmer wird das Ganze, wenn man überlegt, dass fast 30 Beiträge letztes Jahr im Februar entstanden. Rechnet man die heraus, dann kommt man auf einen Schnitt von nur noch 0,3 Beiträgen die Woche. Traurig.

So kann man einiges erreichen, aber auf keinen Fall jemanden dafür begeistern hier regelmäßig vorbeizuschauen. Aber vor allem entspricht das nicht dem was ich vorhatte, als ich hier mit dem Schreiben anfing. Deswegen soll ich hier (mal wieder) was ändern. Allerdings anders als letztes Jahr, als es über den ganzen Februar jeden Tag eine neue Buchrezension gab soll es dieses mal langfristig werden.

Ab sofort sollen hier 2 Beiträge pro Woche erscheinen. Mehr wären schön, aber zwei sind erstmal das Ziel. Dabei soll am Mittwoch jeweils eine neue Buchrezension erscheinen und Sonntags irgendwas. Da kann es dann auch um ein Buch gehen oder ums Bloggen allgemein oder Buchkultur, oder oder oder. Man darf gespannt sein.

Wann soll es losgehen? Am besten morgen. Am Muttertag. Ihr dürft gespannt sein.

 

And the winner is …

Wie verlost man eigentlich Bücher richtig? Würfeln? Lose ziehen? Zufallsgenerator am Computer? Pah, alles langweilig. Wie angekündigt haben ich heute die Gewinner des Gewinnspiels zum Welttag des Buches 2018 ermittelt. Wie ich das gemacht habe seht ihr in diesem Video.

Um die ganze Sache abzukürzen: Gewonnen hat Kommentar Nummer 1. Herzlichen Glückwunsch an Weiterlesen

Gewinnspiel zum Welttag des Buches 2018

Hey und hallo ihr Leseratten da draußen. Heute am 23. April ist wie ihr sicherlich wisst der UNESCO Welttag des Buches. Dieser wurde schon seit 1995 eingerichtet und soll ein Aktionstag für die Kultur des geschriebenen Wortes und die Rechte ihrer Autoren sein.

Verlosung Welttag Des Buches 2018

Um diesen Tag mit euch zu feiern habe ich mich spontan entschlossen zwei Bücher zu verlosen. Dabei handelt es sich um

Zwei wie ich finde wunderbare Romane. Natürlich als Hardcover.

Um teilzunehmen schreibt einfach in die Kommentare, vielleicht noch mit einem Link zu eurem Blog oder Webseite. Postet auch auch eure Gedanken zu diesem Tag oder schreibt, was ihr als letztes Buch gelesen habt.

Teilnahmeschluss ist Donnerstag der 26.04.2018 um 23:59 Uhr. Unter allen Kommentaren wird dann das kleine Buchpaket verlost. Bitte beachtet, dass ein Versand nur innerhalb Deutschlands erfolgt.

Für die genauen Teilnahmebedingungen klickt auf diesen Link

Update 27.04.2018

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen (bei nur weiblichen Namen in den Kommentaren gehe ich mal davon aus ;) ). Die Gewinnerin wird morgen (Samstag) hier im Blog bekannt gegeben und erhält eine Benachrichtigung per E-Mail.

Update 28.04.2018

Und das ist die Gewinnerin!